nach 25 Jahren Kolleg und 22 Jahren Vereinsarbeit

Liebe Freunde des Fördervereins,

ich verwende diese Anrede, weil es diese Freunde wohl doch noch gibt.
Anderswo werden Vereine wie der unsere sogar als Verein der Freunde und Förderer bezeichnet.

Wir haben 25 Jahre Kolleg gefeiert und ich denke darüber nach, dass ich 23 davon durchaus aktiv miterlebt habe. Der von mir geleitete Verein besteht inzwischen auch seit 22 Jahren. Er ist der dritte von mir ins Leben gerufene Schulförderverein. Gerade war ich am Ernst - Abbe - Gymnasium in Jena, wo Verein und Schule gemeinsam Geburtstag feierten und sich erfreulich viele noch positiv an mich erinnerten.
Es wurde und wird viel über Vereinsarbeit gestritten. 1990 musste ich in Jena noch gegen die Verunglimpfung als Karnickelzüchter ankämpfen. Inzwischen ist ein Förderverein als Spendensammler und danach Geldgeber für alle sonst nicht fianzierbaren Schulprojekte von den meisten anerkannt. Unser Verein stand immer dann im Blickpunkt, wenn die Zeiten für das Kolleg problematisch waren. Zwischenzeitlich geriet er zumindest dort in Vergessenheit, wo man keine finanzielle Unterstützung brauchte. Wenig bekannt ist die Tatsache, dass unsere auch nach den aktuellen Baumaßnahmen noch immer sehr attraktive Bibliothek in dieser Form nur aufgebaut werden konnte, weil der Verein am Steinbrückenweg und anfänglich auch in der Schwanseestrasse als Arbeitgeber auftrat. Stichworte wie ABM oder SAM sind heute fast vergessen. Fördermittel in heute kaum geglaubten Größenordnungen ermöglichten Reisen in die Schweiz, den Kauf des ersten Beamers, ein bis heute genutztes Rahmensystem für Ausstellung von Schülerarbeiten, Bezahlung hochkarätiger Projektleiter in den ersten PROWOs usw. Zwar hat das Engagement der meisten Kollegen spürbar nachgelassen und ich frage mich, wer da wem nacheifert und warum, dennoch ist der harte Kern gerade wieder dabei, sich zusammenzuschweissen. Wir hoffen, dass der Vergleich mit der früher im Schulhof stehenden Schrottplastik hinkt. Auch, wenn die von einem damaligen Vorstandmitglied des Vereins zusammengeschweisst worden war.

Wir sind und vor allem wir machen alles andere als Schrott.

Auf ein erfolgreiches 2017


DetlefWagner
Vereinsvorsitzeder